Mittwoch, 30. Juni 2010

Tagebuch. Das Leben der Haruhi Suzimiya. #1

.
 Einführung:

Okeh, Hier als neue Serie erzähle ich mal ein bisschen was aus meinem Leben was mir oft so passierte. Ich werde versuchen es wie eine art Tagebuch zu führen, also seit ich ganz klein war bis zum heutigen Tag.
Joa sicher es gibt viele lustige Episoden aus meinem Leben. Manche Dinge die ich erzählen werde sind entweder etwas mystisch.. oder dumme Dinge die ich getrieben hatte, und auch recht schlimme Sachen.

Nunja also ich glaube ich werde die Geschehnisse und Geschichten aus meinem Leben nicht so sehr exakt nach Jahreszahl.. Datum oder richtigkeit der Reihenfolge erzählen können weil naja... manches kommt einen erst soäter wieder in den Sinn und daher mache ich daraud gleich mehrere Blog-Einträge und werde immer so einiges erzählen. Ich hab da ja eine unmenge an Dingen zu erzählen, aber egal... ich fang einfach mal an mit dem erzählen.

Tagebuch-Nach- und Einträge ab 1974 (Da wurde ich geboren! xD)

Also meine Geburt fing ja schon mal gut an weil ich eine Frühgeburt war und kam in den Brutkasten. Konnte es wohl nicht erwarten endlich das Licht der Welt zu erblicken.

Meine Mutter brachte mich dann 1 oder 2 Jahre später als ich schon der Sprache mächtig war zu einem Psychologen, der herausfinden sollte ob ich aus meiner Frühgeburt einen Schaden erlitten hätte oder normal war. Weil ab und zu war ich wohl etwas verträumt und zu bockig um etwas an Wissen in mir auf zu nehmen, weil ich es ehrlich gesagt oft zu langweilig fand das Ganze und machte/interessierte mich nur für Dinge die ich für interessant hielt. Der andere Kack interessierte mich herzlich wenig.

Na jedenfalls ging meine Mutter mit mir zum Psychologen. Und dieser Psychologe schaute mich an und stellte mir eine Frage um zu sehen ob ich so eine Frage richtig beantworten kann und wie daher mein geisteszustand wäre.

Er fragte mich 'Der Vater ist ein Knabe, die Mutter ist ein...?'
Also ehrlich gesagt ich wusste nicht genau was der nun von mir wissen will. Ich dachte vielleicht soll ich reimen und gab daher als Antwort.. '... ein Rabe.'. Na dann hatte meine Mutter und der Psychologe herzlich gelacht. Ich hätte '... die Mutter ist ein Mädchen' sagen sollen, aber okay der Psycho-doktor meinte dass ich ganz normal wäre und sogar ein recht kreativer Kopf sei. So ähnlich brachte er das raus. Ich weiss leider auch nicht mehr so genau was er im Wortlaut sagte.

Dann kam ich in den Kindergarten. Von dort bin ich mal abgehauen zu meiner Oma, weil ich hatte Kopfweh und das interessierte der Kindergartentante recht wenig. Ja da bin ich als wir alle in den Hof gingen einfach rasch über den Zaun und weg war ich.

Mit 5 oder 6 Jahren kam ich in die Vorschule. Meine lehrerin mochte mich wohl nicht so ganz weil ich ja mehr im Mitteilungsheft stehen hatte als in sonst einem anderen Schulbuch oder Heft. Und dabei hatte ich  ihr doch gar nichts getan... na jedenfalls meine Mutter nahm mich dann nach einem Gespräch mit meiner Vorschullehererin aus der Schule in eine andere Schule.
Ja und an dieser Stelle muss ich sagen 1 1/2 Jahre nach mir wurde mein Bruder geboren. Das aber nur am Rande mal erwähnt.

In der Hauptschule.. ich kann mich erinnern hatte ich mal einem Schulkameraden sein Jausenbrot versteckt. Ich hatte es so gut versteckt dass ich selbst dann nicht mehr wusste wo ich es hin gegeben hatte xD

Einmal hatte ich als die Lehrerin rein kam und wir aufstehen mussten, meine vor mir sitzende Schulkameradin nachdenklich angesehen ob ich denn wenn die Lehrerin uns zum hinsetzen aufforderte ihr... also meine Schul-kameradin nicht vielleicht ihr den Stuhl unter ihrem Hintern weg schieben sollte. Ich wusste mir blieben nur Sekunden um eine Entscheidung zu treffen. Sie sass dann am Boden und ich musste in die Ecke stehen. War mir aber wert das. xD Nein eigrntlich hatte ich nichts gegen meine Schulkameradin die ich zu Boden beförderte.. mir war halt einfach so danach so etwas zu tun.

An einem Schulausflug.. wir maschierten in Zweierreihe durch die Stadt.. ich war so sehr mit schauen und reden auf meine Schulfreundin die neben mir ging fixiert dass ich relativ wenig nach vorne schaute wo ich ging.
..ja und da hatte ich dann plötzlich so einen Hydranten zwischen meine Beine. Ich machte eine Verbeugung... aber nicht aus höflichkeit sobdern weil das schweinisch weh tat. Aber genau mir ins Becken. Ohmann!
Naja im Laufe meiner Schulzeit bin ich ja stehts bei Ausflügen gegen vieles gerannt. Gegen Laternenmasten.. Stiegengeländer und was weiss ich noch alles. Sogar in meiner Klasse neben dem Stuhl hatte ich mich auch oft genug gesetzt weil ich einfach unachtsam war und immer meine Augen woanders hatte....

An einem Schulausflug, also mit einem Reisebus... da fand ich in meiner Schultasche ein Broz mit grüner Wurst drin. Komisch dachte ich.. ob es denn so etwas überhaupt gibt? Ich wusste leider auch nicht ob dieses Brot schon alt  oder frisch war, und wie lange ich es schon in meiner Schultasche hatte. Also am Brot selbst konnte ich nichts ungewöhnliches entdecken und es stank auch nicht als ich es beschnupperte..
Nachdem ich aber Hunger hatte ass ich es einfach auf. Es schmeckte irgendwie normal. Ja das war komisch diese Sache mit dem belegten Brot.
Und als ich an dem Tag auf den Weg nach Hause war da bemerkte ich dass mir irgend jemand im laufe der Busfahrt hinten mir einen Kaugummi ins Haar rein gedreht hatte... Mann da hatte ich einen Zorn welcher Idoit das wohl gemacht hatte.
Den Schul-Gegenstand Turnen hatte ich wohl gehasst wie die Pest. Nicht dass ich faul oder unsportlich gewesen wäre.. also Boden Turnen oder herumlaufen das war schon toll, aber dieses Kack Völkerball hatte ich gehasst. Und Seil klettern war auch nicht gerade meine Sache. Ich kam da ja nich rauf auf diese dicke Schnur die was in der Turnhalle von der Decke hing.
Im Winter im Schikurs war ich ja nicht so schlecht. Da machten wir mal ein Rennen.. also mit Hindernisse. Ich wäre sogar Erste geworden wenn ich die Zieleinfahrt nicht verpasst hätte. Mann das war vielleicht ein Mist. Da steckte so ein Kack Stock im Schnee und ich wusste nun nicht ob ich nun Links oder Rechts daran vorbei fahten musste weil ich nicht erkannte wo das Ziel genau abgesteckt war. Und natürlich wie sollte es anders sein fuhr ich am Ziel vorbei. Bis ich mit meinen Schieern an meinen Füssen zurück und rauf gebrettelt bin und endlich durchs Ziel gefahren bin da war ich auf dem 6. Platz in der Wertung. ......

An einem 1. April, also ich ging zu dieser Zeit noch Volksschule da ging unsere Mutter mit uns an der Hand in Richtung Schule. Und da scherzten wir noch auf dem Weg rum dass wir in der Schule unsere Schultaschen verstecken sollten und dann der Lehrerin oder Lehrer sagen wir hätten die Schultasche vergessen... und dann rufen.. 'Erster April!'

Und als wir so auf dem Schulweg dahin-gingen sah meine Mutter eher zufällig zu meinen Rücken. Ja und dann gingen wir zurück nach Hause meine Schultasche holen xD

Später als Jugendliche als ich zur Berufsschule ging da war so dass wir zugleich auch ein Internat dabei hatten und auch dort schliefen. Das war in St. Pölten und Klagenfurt war doch weit weg.
Na jedenfalls ich war ja früher sehr heikel wenn es ums Essen ging. Und um dieses Essen das wir dort bekamen da jammerten viele. Also mir hatte es zwar auch nicht unbedingt geschmeckt aber weil ich Hunger hatte ass ich es halt. Und seit dieser Zeit bin ich zum Alles-esser mutiert xD Echt ich esse heute so ziemlich alles und mir schmeckt auch alles xD  Na egal wie auch imme.....

So das war es erst mal für heute ^.- Der nächste Teil folgt.... #2!
...bis dann

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wird der Film "Disappearance of Haruhi Suzumiya" erfolgreicher als die original Staffel 2 der "Melancholy der Haruhi Suzumiya" ?

How many Episodes has Endless Eight?

Blog-Archiv

PurePure.de

AniTenshi - News/Blog

AniTenshi - Updates

Dieses Blog durchsuchen

Loading...

Follower

Purepure Topliste

PurePure.de Topliste

Text Area

,